Hintergrund
Rezeptideen

Reibekuchen mit Rahm-Pfifferlingen

Zutaten für ca. 4 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

8 x 100 g Giesecke – „Original Sauerländer Reibekuchen“
250-300 g Pfifferlinge
1 Bund Schnittlauch
1 Zwiebel
50 g geräucherter durchwachsener Speck
1 TL Öl
Salz, schwarzer Pfeffer
1/4 l Gemüsebrühe
100 g Schlagsahne
2-3 EL Soßenbinder

Zubereitung
Den Backofen auf 200°C vorheizen und die Reibekuchen nebeneinander mit Backpapier auf ein Backblech legen. Im Ofen 3 Minuten backen lassen. Die Pfifferlinge säubern, kurz abspülen und abtropfen lassen. Dann den Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Die Zwiebel kann im Anschluss geschält und kleingehackt werden. Danach den Speck würfeln und in heißes Öl geben. Die Reibekuchen noch einmal wenden und weitere 3 Minuten backen lassen. Anschließend werden die Zwiebeln und Pilze zu dem Speck gegeben und unter Wenden ungefähr 5 Minuten goldbraun angebraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zu guter Letzt die Brühe und Sahne zu den Pilzen gießen und alles aufkochen und binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, anrichten und mit Schnittlauch garnieren.

Guten Appetit!

Reibekuchen-Burger

Zutaten für ca. 4 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

8 Original Sauerländer Reibekuchen
4 schnittfeste Tomaten
1/4 Salatgurke
2 EL Crème Fraiche
8 Scheiben Käse
4 EL Röstziebeln
Butterschmalz

Zubereitung
Braten Sie die Original Sauerländer Reibekuchen kurz in Butterschmalz an und lassen diese im Anschluss etwas abkühlen. Waschen Sie die Tomaten und Gurke und schneiden beides in Scheiben. Jetzt legen Sie 4 Reibekuchen auf einem Backblech aus, bestreichen sie mit Créme Fraiche und belegen sie sowohl mit den Tomaten- als auch Gurkenscheiben. Zum Abschluss legen Sie die Käsescheiben oben auf und bestreuen den Burger mit Röstzwiebeln. Nun legen Sie die restlichen 4 Reibekuchen oben auf und erhitzen die Burgen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad bis der Käse leicht zerläuft (5-7 Minuten) und servieren die Reibekuchen-Burger zügig. Diese können jetzt noch mit Gewürzen, je nach Vorliebe, weiter verfeinert werden.

Guten Appetit!

Reibekuchen mit gebratenem Spargel

Zutaten für ca. 4 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

1 kg Spargel, weiß
2 Bio-Limetten (Saft und abgeriebene Schale)
Olivenöl
1 EL Zucker
Salz
4-6 Reibekuchen

Zubereitung
Den Spargel schälen und dann einmal längs und in der Breite halbieren. Die Limetten gut waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Den ausgepressten Saft der Limetten in ein Glas füllen und die gleiche Menge Olivenöl dazugeben, sodass ein Verhältnis von 1:1 entsteht. Die Schale zusammen mit dem Zucker und einer Prise Salz hinzufügen. Die Olivenölmischung in der Pfanne erhitzen und den rohen Spargel scharf anbraten. Am besten schmeckt es, wenn der Spargel eine schöne Bräune angenommen hat. Servieren Sie dazu die Reibekuchen und beträufeln Sie diese für einen intensivieren Geschmack noch zusätzlich mit der Olivenölmischung.

Guten Appetit!

Reibekuchen mit Rhabarberkompott

Zutaten für ca. 3 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

4-6 Reibekuchen
1 kg Rhabarber
200 g Zucker
2 Päckchen Vanillinzucker
1 Zitrone (Saft und abgeriebene Schale)

Zubereitung
Den Rhabarber waschen und in kleine Stücke schneiden. Dabei ist es nicht notwendig die Schale abzuziehen, da es für eine viel schönere Farbe des Kompottes sorgt. Die Rhabarber-Stücke in einen Topf geben und mit dem Zucker sowie dem Vanillinzucker bestreuen und vermengen. Das Ganze sollte nun eine Stunde ruhen können, damit der Zucker das Wasser aus dem Rhabarber zieht. Vor dem aufkochen kann der Kompott nach Belieben mit etwas Zitronensaft und abgeriebener Zitronenschale verfeinert werden. Unter ständigem rühren, so lange aufkochen bis die Rhabarber-Stücke weich sind. Den Kompott auskühlen lassen und eventuell nachsüßen.
Anschließend zusammen mit den Reibekuchen anrichten und genießen.

Guten Appetit!

Reibekuchen mit frischem Blattspinat, Spiegelei und Bacon

Zutaten für ca. 3 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

3-6 Reibekuchen
500 g Blattspinat (frisch)
1 Zwiebel
20 g Butter
50 g Bacon (in Streifen)
3 Eier
Pfeffer
Salz

Zubereitung
Die Stiele des frischen Blattspinats entfernen. Anschließend den Spinat waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke schneiden. Eine Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Butter in einem großen Topf schmelzen lassen, um die Zwiebelwürfel anzudünsten. Den Spinat zufügen und ebenfalls kurz andünsten. Das Ganze kann nach Belieben mit Pfeffer und Salz gewürzt werden. Der Blattspinat sollte mindestens 5 Minuten bei niedriger Temperatur garen. Parallel dazu die Bacon-Streifen, in einer Pfanne mit etwas Butter, von beiden Seiten knusprig braten. Danach können Sie die Spiegeleier in der Pfanne braten und würzen. Die Reibekuchen können nun erwärmt und zusammen mit dem Spinat angerichtet werden. Zu guter Letzt die Spiegeleier auf die Kartoffelpuffer geben und mit knusprigen Bacon-Streifen belegen.

Guten Appetit!

Farbenfroher Feldsalat mit Reibekuchen

Zutaten für ca. 4 Portionen

RezeptideenRezeptideen

200 g Feldsalat
2 Orangen
1 Mandarine
1 Granatapfel
50 g Walnüsse
1 Schuss Traubenkern-Öl
1 Schuss Balsamico, rot
1 TL Rohrzucker
4-6 Reibekuchen

Zubereitung
Die Wurzeln des Feldsalates entfernen und gründlich waschen. Schälen Sie die Orangen zusammen mit den Mandarinen und schneiden Sie das Obst in kleine Stücke. Den Granatapfel vierteln und die roten Kerne, zusammen mit dem restlichen Obst zum Feldsalat geben. Hacken Sie die Walnüsse und verteilen Sie diese zusätzlich über dem Salat. Nun können Sie das ganze mit Traubenkern-Öl, Balsamico und etwas Rohrzucker nach ihrem Belieben verfeinern.

In Kombination mit den Reibekuchen eine farbenfrohe und leckere Speise!

Reibekuchen mit Mandarinen-Quark

Zutaten für ca. 4 Portionen

RezeptideenRezeptideen

500 g Quark (Magerstufe)
1 Becher Sahne
1 kleine Dosen Mandarinen, abgetropft
3 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4-6 Reibekuchen

Zubereitung
Zuerst wird die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker steif geschlagen, um anschließend mit dem Quark und der gewünschten Portion Zucker verrührt werden zu können. Zu guter Letzt quirlen Sie die Mandarinen einfach mit einem Mixer unter den Quark.

Fertig ist ein leckerer, schnell zubereiteter Mandarinen-Quark, welcher sich sehr gut mit den erwärmten Reibekuchen anrichten lässt.

Reibekuchen mit Pfannengemüse

Zutaten für ca. 2 Personen

RezeptideenRezeptideen

1 Zucchini
1 Tomate
1 Kohlrabi
1 Spitzpaprika (rot)
2 Radieschen
2 Champignons (frisch)
3 Frühlingszwiebeln
Kresse und Petersilie
Salz und Pfeffer
Paprikagewürz
4 Reibekuchen

Zubereitung
Scheniden Sie das Gemüse in kleine Würfel und hacken die Zwiebeln. Geben Sie das Gemüse dann in eine Pfanne und dünsten es dort unter häufigem Schwenken ein paar Minuten. Verfeinern Sie das Gemüse je nach Geschmacksvorliebe mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz. Erhitzen Sie die Reibekuchen, geben jeweils zwei auf einen Teller, richten das Gemüse auf den Reibekuchen an und garnieren dieses mit Kresse und Petersilie.

Reibekuchen mit Avocado-Creme

Zutaten für ca. 4 Personen

RezeptideenRezeptideen

1 Avocado
2 Tomaten
2 Zehen Knoblauch
2 EL Olivenöl
2 EL Limonensaft
Salz und Pfeffer
6-8 Reibekuchen od. 10-12 Reibekuchen Minis


Zubereitung
Halbieren Sie die Avocado, entfernen den Kern und lösen das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale. Das zerdrücken Sie mit einer Gabel in einer Schüssel zu feinem Mus. Die Tomaten waschen, halbieren und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen, grob zerstückeln und auf einem Brett mit etwas Salz und Pferffer zu einem Mus zerdrücken. Jetzt rühren Sie das Knoblauchmus in den Avocadobrei und richten diesen auf den kurz erwärmten Reibekuchen als Topping an. Der perfekte Snack für Zwischendurch.

Kürbis-Reibekuchenauflauf

Zutaten für ca. 4 Personen

RezeptideenRezeptideen

1 kleiner Kürbis (z.B. Hokkaido)
8 Reibekuchen
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Ei
200 ml Sahne
1 TL Gemüsebrühe

2 EL Walnüsse, gehackt etwas Käse
Salz und Pfeffer
Muskat je nach Geschmacksvorliebe
Optional: Apfelmus als Beilage

Zubereitung
Den Kürbis entkernen und grob raspeln. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und die Kochsahne mit dem Ei und dem Gemüsebrühen Pulver verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun abwechselnd von links nach rechts den geraspelten Kürbis, die Reibekuchen und die Frühlingszwiebeln in eine gefettete Auflaufform füllen. Kochsahne über den Auflauf gießen und zum Schluss mit den gehackten Walnüssen, sowie Käse bestreuen. Den Auflauf im Backofen bei 200° Ober- Unterhitze in 20 min überbacken. Dazu schmeckt Apfelmus sehr gut.

Reibekuchen mit Brie überbacken

Zutaten für ca. 4 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

12 Giesecke Mini-Reibekuchen
2 Ecken Brie
2 EL Preiselbeeren
2 EL Sahnemeerrettich

Zubereitung
Die Giesecke-Reibekuchen auf ein Backblech setzen und mit dem in Scheiben geschnittenen Brie belegen. Im Backofen bei 180°C ca. 8-10 min. überbacken. Auf Tellern anrichten. Die Preiselbeeren mit dem Sahnemeerrettich mischen und dazu reichen.

Reibekuchen mit Matjesröllchen:

Zutaten für ca. 4 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

12 Giesecke Mini-Reibekuchen
Etwas Öl zum Braten
6 Stück Matjesfilet
2 EL Preiselbeeren
2 EL Sahnemeerrettich

Zubereitung
Die Giesecke-Reibekuchen in einer Pfanne mit dem Öl kurz aufbacken. Auf Küchenkrepp abtupfen und auf Teller setzen. Die Matjesfilets längs halbieren und zu Röllchen formen. Mit einem Spießchen zusammen halten. Auf die Reibekuchen setzen und mit einer Mischung aus Preiselbeeren und Sahnemeerrettich füllen.

Reibekuchen mit Wirsing

Zutaten für ca. 4 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

6 x 100 g Giesecke – „Original Sauerländer Reibekuchen“
ca. 250 g Wirsing
200 g Frühstücksspeck
2 Eier
4 EL Haferflocken
1 TL Kümmel
4 EL Pflanzenöl
Salz
Pfeffer

Für den Dip:
300 g saure Sahne
2 TL Senf
2 TL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Frische Küchenkräuter (z.B. Schnittlauch, Petersilie)
Zucker

Zubereitung
Wirsing säubern und in feine Streifen schneiden. Anschließend im kochenden Salzwasser blanchieren. Wirsing, Eier und Haferflocken vermischen und mit Salz, Kümmel und Pfeffer würzen. Öl in der Pfanne erhitzen und die vermischte Menge in kleinen Portionen – passend zu der Größe der Reibekuchen – anbraten. Danach den Speck im restlichen Öl braten. Während des Bratvorgangs die Original Sauerländer Reibekuchen im Ofen bei 150 Grad für 10 Minuten erhitzen. Die fertigen Wirsing-Bratlinge werden anschließend auf den Reibekuchen platziert und mit dem Speck belegt. Für den dazugehörigen Dip einfach alle Zutaten verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.

Reibekuchen mit Räucherlachs, Schmand und Caviar

Zutaten für ca. 4 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

12 Giesecke Mini-Reibekuchen
Etwas Öl zum Braten
1 Becher Schmand
1 Gläschen Caviar
1 Zweig Dill

Zubereitung
Die Giesecke-Reibekuchen in einer Pfanne mit dem Öl kurz aufbacken. Auf Küchenkrepp abtupfen und auf Teller setzen. Jeweils mit 1 Scheibe Räucherlachs belegen. Darauf einen Klecks Schmand geben. Zum Schluss etwas Caviar darauf setzen und mit einem Dillsträußchen dekorieren. Anstelle von echtem Caviar kann man auch Lachscaviar oder vegetarischen Caviar verwenden.

Reibekuchen mit Tomate und Mozzarella

Zutaten für ca. 4 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

12 Giesecke Mini-Reibekuchen
Etwas Öl zum Braten
2 Strauchtomaten
2 Mozzarella
6 Kirschtomaten
12 Blättchen Basilikum
Olivenöl
Balsamessig
Salz, Pfeffer

Download

Zubereitung
Die Giesecke-Reibekuchen in einer Pfanne mit dem Öl kurz aufbacken. Auf Küchenkrepp abtupfen und auf Teller setzen. Jeweils mit 1 Scheibe Tomate und 1 Scheibe Mozzarella belegen. Jetzt je 1 Blättchen Basilikum darauf geben und zum Schluss ½ Kirschtomate darauf setzen. Leicht salzen und pfeffern und mit Olivenöl und Balsamessig beträufeln.

Reibekuchen mit Sauerkraut und geräucherter Entenbrust

Zutaten für ca. 4 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

12 Giesecke Mini-Reibekuchen
Etwas Öl zum Braten
1 geräucherte Entenbrust
250 g frisches Sauerkraut
1 kleine Zwiebel
2 EL Weißwein
Salz, Pfeffer, Zucker
1 EL Schmalz

Zubereitung
Die Giesecke-Reibekuchen in einer Pfanne mit dem Öl kurz aufbacken. Auf Küchenkrepp abtupfen und auf Teller setzen. Das Schmalz in einem Topf erhitzen und die in feine Streifen geschnittenen Zwiebel darin goldgelb andünsten und mit dem Weißwein ablöschen. Jetzt das Sauerkraut dazu geben und mit den Gewürzen abschmecken. 3-4 min. leicht köcheln lassen. Jeweils einen Esslöffel Kraut gut ausgedrückt locker auf die Reibekuchen setzen und mit je 2 Scheiben Entenbrust vollenden.

Reibekuchen-Räucherlachs-Burger

Zutaten für ca. 4 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

240 g Räucherlachs
200 g Crème fraîche
1 EL Feiner Dill
ca. 100 g Rucola Salat
ca. 1 TL Zucker
4 EL Kürbiskernöl
3 EL Balsamico Essig
12 Kirschtomaten
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Rühren Sie den feinen Dill unter die Crème fraîche und würzen die Masse mit Salz, Pfeffer und einem Hauch Zucker. Das Kürbiskernöl und Essig vermischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker je nach Empfinden abschmecken. Waschen Sie den Rucola Salat und die Kirschtomaten und halbieren diese. Original Sauerländer Reibekuchen erwärmen und mit dem Räucherlachs und Dip in Burgerform auf dem Teller anrichten. Den Rucola Salat und die Kirschtomaten mit dem Dressing vermischen und rund um den Burger anrichten.

Reibekuchen mit Schweinelendchen und Ratatouillegemüse

Zutaten für ca. 4 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

16 Giesecke Mini-Reibekuchen
400 g Schweinelendchen
Etwas Öl zum Braten
4 mittlere Tomaten
8 Champignons möglichst von gleicher Größe
½ Aubergine
½ Zucchini
½ gelbe Paprika
1 Schalotte
½ Zehe Knoblauch
Etwas frischen Thymian
Salz, Pfeffer

Download

Zubereitung
Die Giesecke-Reibekuchen in einer Pfanne mit dem Öl kurz aufbacken. Auf Küchenkrepp abtupfen und auf Teller setzen. Das Schweinelendchen in 8 gleiche Medaillons schneiden und leicht plattieren, damit sie gleichzeitig gar werden. Salzen und von jeder Seite ca. 3-4 min. braten. Dann erst Pfeffer aus der Mühle darüber geben. Auf je 2 gegenüberliegende Reibekuchen setzen. Die Tomaten quer halbieren und mit einem Melonenkugel-Ausstecher das Innere entfernen. Das Gemüse waschen und in sehr kleine Würfelchen schneiden. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Das Olivenöl erhitzen und die Schalotte darin anbraten, dann den Knoblauch zu geben, kurz mit dünsten, dann den Paprika, danach die Zucchini und zum Schluss die Aubergine. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Thymianblättchen dazu geben. Die Champignons putzen und in einer Pfanne mit Olivenöl ca. 3 min. braten. Dann die Tomatenhälften dazu geben und vorsichtig warm werden lassen. Die Tomaten mit dem Ratatouille füllen und auf die restlichen Reibeplätzchen setzen und die Champignonköpfe auf die Medaillons geben.

Reibekuchen mit Physalis und Orangensaft

Zutaten für ca. 3 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

250g Physalis
150ml Orangensaft
5 EL Zucker

Download

Zubereitung
Physalis aus den Hüllen lösen und mit Orangensaft und 3 EL Zucker in einen Topf geben. Aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze 5 min. dünsten. Anschließend in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen. Original Sauerländer Reibekuchen erwärmen und zusammen servieren.

Reibekuchen mit Apfel, Mandeln, Zimt und Puderzucker

Zutaten für ca. 3 Portionen:

RezeptideenRezeptideen

30 g Mandelblätter
2 Äpfel (ca. 350 g)
3 EL Zucker
3-4 EL Zitronensaft
1 TL Zimt
1 EL Puderzucker

Download

Zubereitung
Die Mandelblätter ohne Fett in einer Pfanne rösten und abkühlen lassen. Die Äpfel waschen und in dünne Scheiben schneiden und entkernen. Den Zucker und Zitronensaft in 50 ml Wasser aufkochen und die Äpfel darin dünsten. Beiseite stellen. Original Sauerländer Reibekuchen erwärmen und die Apfelscheiben darauf auf Tellern anrichten. Mit Mandeln, Zimt und Puderzucker bestreuen und sofort servieren. Alternativ noch ein eine Kugel Vanilleeis dazu anrichten.

Unser Kulinarischer Tipp: Reibekuchen mit Zuckerrübensirup.

RezeptideenRezeptideen

Einfacher geht es nicht!
Die „Original Sauerländer Reibekuchen“ einfach erwärmen und mit Grafschafter Goldsaft verfeinern.

Produktpalette

Reibekuchen ”Minis” mit frischen Zwiebeln - inkl. Apfelmus (Frischeverpackung)

ProduktbildProduktbild

Erhältliche Packungseinheiten:
- 6 Reibekuchen je 20 g + 100 g Apfelmus
inkl. Gabel und Serviette zum sofortigen Verzehr

Reibekuchen mit frischen Zwiebeln

ProduktbildProduktbild

Erhältliche Packungseinheiten:
- 3 Reibekuchen je 100g
- 5 Reibekuchen je 50g
- 12 Reibekuchen je 20g

Reibekuchen mit frischen Zwiebeln - vakuumverpackt

ProduktbildProduktbild

Erhältliche Packungseinheit:
- 3 Reibekuchen je 100g

Reibekuchen mit frischen Zwiebeln - inkl. Zuckerrübensirup

ProduktbildProduktbild

Erhältliche Packungseinheit:
3 Reibekuchen je 80g + 80g Grafschafter Goldsaft

Reibekuchen mit frischen Zwiebeln - inkl. Apfelmus

ProduktbildProduktbild

Erhältliche Packungseinheiten:
- 3 Reibekuchen je 80 g + 100g Apfelmus

Reibekuchen mit Zucchini und Möhren

ProduktbildProduktbild

Erhältliche Packungseinheit:
- 3 Reibekuchen je 70 g

Rööschtis, die ideale Kartoffelbeilage nach Schweizer Art

ProduktbildProduktbild

Erhältliche Packungseinheit:
- 8 Rööschtis je 20 g

Zutaten

Viele leckere Zutaten sorgen für einen echten Reibekuchen-Genuss „wie-bei-Oma“.

ZutatenZutaten

Ob mit Zwiebeln oder ohne, mit Möhren und Zucchini, Apfelmus, Grafschafter oder einfach pur als Rööschti.

Alle Produkte sind sofort verzehrfertig, natürlich frei von Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen und Laktose.
Selbstverständlich verwenden wir für unsere Produktion ausschließlich deutsche Qualitätskartoffeln.

Die Inhaltsstoffe der Kartoffel im Überblick.

100 g rohe Kartoffel enthalten durchschnittlich
  • Energie: 70KJ / 298 Kcal
  • Wasser: Hauptbestandteil 77,8 g
  • Eiweiß: Baustoff für den Körper 2,1 g
  • Fett: nur in Spuren vorhanden 0,1 g
  • Kohlenhydrate: dienen als Energielieferant 14,8 g
  • Vitamin B1: Stärkung der Nerven 0,11 mg
  • Vitamin B2: 0,05 mg
  • Vitamin B6: Stärkung des Eiweißstoffwechsel 0,3 mg
  • Niacin: 1,22 mg
  • Vitamin C: Stärkung der körpereigene Abwehrkräfte 17 mg
  • Kalium: Unterstützt den Mineral- und Wasserhaushalt 418 mg
  • Phosphor: 50 mg
  • Eisen: 0,4 mg
  • Natrium: 3 mg
  • Ballaststoffe: Unterstützt Verdauung 2,1 g
  • In Rapsöl gebraten
  • Nur frische Zutaten wie Zwiebeln, Möhren, Zucchinis
Kundenbrief
ProduktbildProduktbild
ProduktbildProduktbild
ProduktbildProduktbild
ProduktbildProduktbild
ProduktbildProduktbild
Händlersuche

Sie haben Appetit auf unsere Giesecke „Original Sauerländer Reibekuchen “ nach Oma`s Rezept bekommen. Hier finden Sie Händler und Supermärkte in Ihrer Nähe, die Giesecke Produkte in Ihrem Angebot haben.

Geben Sie einfach in das dafür vorgesehene Feld die ersten zwei Zahlen Ihres Postleitzahlenbereiches ein.

Postleitzahl

Hintergrund
Kontakt

Wenn Sie weitere Informationen zu unseren Produkten oder unserem Unternehmen wünschen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Spezialitäten aus Kartoffeln
Giesecke GmbH
Hombrucher Weg 8-9
58638 Iserlohn
Tel. 02371 3981
Fax 02371 34041

Email
Hintergrund
Impressum

Impressum

Kartoffelschälbetrieb Giesecke GmbH
Hombrucher Weg 9
58638 Iserlohn
Telefon: +49(0).2371.3981
Telefax: +49(0).2371.34041
E-Mail: info@giesecke-kartoffeln.de
Internet: www.giesecke-kartoffeln.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Rembert Giesecke

Registergericht: Amtsgericht Iserlohn
Registernummer: HR 6314

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 255543053

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rembert Giesecke (Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Verantwortlich für Layout und Gestaltung: headlineWerbeagentur.de

Umsetzung: Raindrop-Media, Lüdenscheid